Vegane Karotten-Erbsen-Curry-Suppe gegen den Herbstblues oder "Giesing sucht die Super Suppe"

Nachdem ich die letzten zwei Wochen im wunderschönen und sonnigen Italien verbracht hatte, musste ich jetzt bei unserer Rückkehr feststellen, dass der Herbst mittlerweile seinen Einzug in München gehalten hat. Suppenwetter!

Normalerweise bin ich kein so großer Suppenfan, allerdings versuche ich, mich mehr mit ihnen anzufreunden und habe jetzt den "Giesing sucht die Super Suppe" Herbst ausgerufen. Da Dieter Bohlen leider verhindert war, besteht die Jury erst mal nur aus meinem Freund und mir.

Angefangen hat den Reigen eine vegane Karotten-Erbsen-Curry-Suppe (Auf Englisch: "Split Pea Soup"), angelehnt an dieses Rezept von der Slow Club Cookery.

Meine eigenen Anmerkungen zum Rezept:
  • Zwei Cups Erbsen entsprechen etwas weniger als einer ganzen Packung grüner Erbsen, ich habe also gleich die ganze Packung geschälter und halbierter grüner Erbsen verwendet und etwas mehr Gemüsefond zugegeben
  • Gewürzt habe ich mit Kreuzkümmel, Garam Massala und Kurkuma
  • Als Vorbeugung für Erkältungen, und weil das Curry nicht scharf war, habe ich eine halbe Chilischote zugegeben
  • Nach dem Anbraten der Zutaten habe ich alles mit einem Rest Rotwein abgelöscht
  • Nach dem Kochen habe ich einen Teil der Suppe mit dem Zauberstab püriert, so dass sie insgesamt recht sämig war, es aber noch ein paar Stücke zum Beißen gab
Das Ergebnis kann sich auf alle Fälle sehen lassen: Eine schmack- und durch die Erbsen sehr nahrhafte Suppe, die recht schnell zubereitet werden kann und durch die kurze Zutatenliste auch sehr günstig ist. Definitiv ein guter Anfang für den Suppenherbst!


Split Pea Curry Soup

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Instagram

2016 © Soulfood Giesing | Design by MiraDesigns