Romanesco mit Rotkohlquinoa und Mandelsoße - Vegan

Ein leckeres Wintergericht, dass es sicher nicht zum letzten Mal in unserer Küche gab, ist der heute gekochte Romanesco mit Rotkohlquinoa und Mandelsoße. Das Rezept ist lose an ein Gericht von Attila Hildmann aus "Vegan For Fit" angelehnt, wurde aber von mir an meinen Geschmack (und die vorhandenen Reste) angepasst.


Zutaten


1 großer Kopf Romanesco, in Röschen geschnitten
2 Portionen gekochtes Quinoa
1 halbe Tasse Rotkohl
60 ml Mandelmus
1 handvoll Petersilie, gehackt
1 Tl Currypulver
1 Tl Kurkuma
2 El gemahlene Mandeln, in der Pfanne leicht angeröstet
Crema di Balsamico zum Verzieren

Romanesco in Topf mit Dämpfeinsatz bissfest dampfgaren. Quinoa mit Rotkohl in Pfanne anbraten, salzen und pfeffern. Mandelmus mit 100 ml Wasser und Curry- und Kurkumapulver vermischen. In einem kleinen Topf kurz aufwärmen und Petersilie zugeben. Wenn die Soße dick wird, vom Herd nehmen.

Nun alles anrichten: Quinoa-Rotkohl Mischung in die Teller geben, danach Romanesco darauf geben und mit Mandelsoße, gerösteten Mandeln und Crema di Balsamico verzieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Instagram

2016 © Soulfood Giesing | Design by MiraDesigns