Foodprojekte 2014 - Vollkornbrot backen

Nachdem jetzt fast schon das erste Quartal 2014 vorbei ist, habe ich beschlossen, jetzt mal endlich mit meinen "Neujahrsvorsätzen" ernst zu machen. Ich habe mir ja für dieses Jahr 12 Foodprojekte überlegt, die ich gerne durchführen würde. Angefangen habe ich jetzt mal mit einem einfacheren Projekt: Vollkornbrot selbst backen.

Nachdem ich bereits an Weihnachten erfolgreich ein sogenanntes No-Knead-Bread gebacken habe, habe ich mir wieder relativ schnelles und leichtes Rezept aus dem Internet gesucht, dieses nach meinen Vorstellungen abgewandelt und umgesetzt.


Das fertige Vollkornbrot

 

Rezept Schnelles Vollkornbrot (Vegan)

  • 600 g Vollkornmehl (Ich habe das Weizenvollkornmehl von Alnatura verwendet)
  • 1 Päckchen Backhefe (Hier habe ich die Bio-Trockenhefe von Alnatura verwendet, die keine Emulgatoren enthält und somit vegan ist)
  • 140 g Körner (Ich habe vor allem Sonnenblumenkerne sowie ein paar Mandelsplitter und Kürbiskerne verwendet)
  • 20 g Salz (Ich esse gerne recht salzig, von daher kann man bestimmt auch weniger verwenden)
  • 500 ml warmes (nicht kochendes!) Wasser
  • 2 EL Essig (Ich habe weißen Balsamico verwendet, das war der neutralste, den ich zur Hand hatte)

Zuerst werden alle trockenen Zutaten vermischt - es empfiehlt sich, zuerst das Mehl und die Hefe zu verrühren und dann erst das Salz und die Körner zuzugeben. Das Wasser wird mit dem Essig vermischt und zu den trockenen Zutaten geschüttet. Den Teig knetet man dann gut durch (Ich habe ungefähr 3 Radiolieder lang geknetet ;-) ) und stellt ihn zugedeckt 45 Minuten lang irgendwo ins Warme.

Teig nach der Ruhezeit


Nachdem der Teig gegangen ist, habe ich ihn in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform gegeben und bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen 10 Minuten lang gebacken. Danach habe ich die Hitze etwas reduziert (ca. 180 Grad) und das Brot 35 Minuten lang fertiggebacken. Fertig ist Kastenbrot dann, wenn es sich "hohl" anhört, wenn man auf den Boden klopft.

Ich war zunächst etwas skeptisch, ob das auf diese schnelle Art gebackene Brot auch wirklich gut ist, das Ergebnis hat mich aber vollkommen überzeugt - das Brot ist sehr lecker und passt gut zu Käse und vegetarischen Brotaufstrichen. Sicher war es nicht das letzte Mal, dass ich dieses Brot gebacken habe!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Instagram

2016 © Soulfood Giesing | Design by MiraDesigns