Lesestoff fürs Wochenende

Auch wenn das Wochenende schon fast vorbei ist, habe ich mich entschlossen, eine neue Rubrik einzuführen: Links zu anderen Seiten und Blogartikeln, die mir unter der Woche so unterkommen. Seien wir ehrlich: bei vielen Rezepten denke ich mir "Tolle Sache", sie kommen aber zum Nachkochen eher nicht in Frage, weil sie zu fleischlastig, kompliziert und mit unmöglich zu bekommenden Zutaten ausgestattet sind (Oder, wie bei den meisten Kuchen und Torten, mir einfach nicht schmecken würden - Fondant, bäh!). Diese Rezepte möchte ich aber der Welt nicht vorenthalten, deswegen wird es jetzt immer hier eine Linksammlung mit den Highlights der Woche geben:

  • Erstes Highlight: Deviled Ostrich Eggs, also gefüllte Straußeneier, auf der Seite mit dem tollen Namen Dudefoods.com. Ich bin ein großer Fan von Eiern in jeder möglichen und unmöglichen Form, da ist ein so großes Ei natürlich ein absoluter Hingucker.
  • Da mich seit einiger Zeit das Haltbarmachen und Einlegen von Essen sehr interessiert (Siehe selbstgemachtes Kimchi hier), fand ich das Rezept für Pfannenwurst bzw Schwärchen von Anne ganz faszinierend. Hier treffen gleich mehrere Punkte zusammen: Die Pfannenwurst wird haltbar gemacht und darin werden auch Teile vom Tier verwendet, die in der normalen Küche nicht mehr unbedingt vorkommen. Da ich finde, dass, wenn schon Fleisch gegessen wird, dann auch bitte das ganze Tier gegessen werden sollte, ist das ein sehr interessanter Ansatz.
  • Durch das Internet geistert grade die wunderschöne Kommentarschlacht, die sich unter diesem Rezept für einen Regenbogen-Geburtstagskuchen mit eingebackenen Zahlen ergeben hat und die durchaus lesenswert ist. Ich möchte allerdings auch auf das regenbogenfarbene Backkunstwerk an sich hinweisen: Auch wenn es die Sorte Kuchen ist, die mir garantiert nicht schmecken würde und die mir auch viel zu aufwändig zu backen wäre, ist es doch vor allem ein absoluter Hingucker und wäre sicherlich das Highlight auf jedem Kindergeburtstag. Ich habe bereits letztes Jahr ein ziemlich mißglücktes, regretsy-würdiges Backexperiment mit Muffins in Regenbogenfarben hingelegt - sollte so aussehen, um genau zu sein - vielleicht versuche ich es dieses Jahr nochmal. Diesmal dann aber mit richtiger Backfarbe* und nicht der billigen aus dem Supermarkt, Zusatzstoffe hin oder her.

*Affiliate Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Instagram

2016 © Soulfood Giesing | Design by MiraDesigns