Sommerrezept: Vegane Gazpacho Suppe

Der Sommer neigt sich langsam schnell dem Ende entgegen, deshalb möchte ich schnell noch die Gelegenheit nutzen, mein neuestes Suppenrezept zu posten: Vegane Gazpacho Suppe (Wie man dem Bild entnehmen kann, habe ich sie durch das Servieren mit Ei und Käse wieder etwas entveganisiert, aber die Suppe selbst ist vegan).

Vor ein paar Jahren bin ich im Herbst 10 Tage durch Südspanien gereist, dort ist mir die Schwester dieser Suppe, Salmorejo, in jeder Tapasbar begegnet, diesen Sommer habe ich nun beschlossen, sie selbst einmal zuzubereiten. Gazpacho ist eine perfekte Sommersuppe, sie wird am besten, wenn sie mit reifen Zutaten frisch zubereitet wird. Gegessen wird sie übrigens kalt!

Die Grundlage für das Rezept war eines von Katharina Seiser, aus "Immer schon vegan", ich habe es aber nach meinem Geschmack noch abgewandelt. Buen provecho



Gazpacho, serviert mit Käse und Ei

Zutaten:

150 g altes Weißbrot (Je mehr man nimmt, desto dickflüssiger wird die Suppe - ich mag meine sehr dickflüssig)
1 kg reife Tomaten
300g Gurken
1 bis 2 kleine, hellgrüne türkische Paprika (Kann man meiner Meinung nach auch weglassen, ich bin aber auch absolut garkein Paprika Fan)
1 Knoblauchzehe, möglichst frisch
2 Tl Salz
4 EL Rotweinessig
100 ml Olivenöl
Pfeffer

Brot in grobe Stücke schneiden, Tomaten grob würfeln und das Brot dann in den Tomaten etwas einweichen. Währenddessen Gurken, Paprika und Knoblauch grob würfeln. Alles zusammen im Standmixer durchmixen, bis eine sehr feine, cremige Konsistenz erreicht ist. 

Der Ehrlichkeit halber muss hier gesagt sein, dass bei mir im Juli ein "Wundermix" Einzug gehalten hat, der mir das Zubereiten solcher Gerichte enorm erleichtert - wenn ich diesen nicht hätte, dann würde ich alles wesentlich kleiner würfeln, das Brot länger in den Tomaten einweichen lassen und der Suppe dann mit dem Zauberstab zu Leibe rücken. 

Öl, Essig und Gewürze zugeben, nochmals kurz mixen. Suppe dann im Kühlschrank gut durchkühlen lassen und servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Instagram

2016 © Soulfood Giesing | Design by MiraDesigns