Veganes Eiweißbrot aus Buchweizen

Wieder eines dieser Rezepte, die zwar unspektakulär sind aber sich gut in den Alltag einbauen lassen. Entstanden ist es übrigens, weil vom Südtirolurlaub noch Buchweizenmehl übrig war, nicht weil ich plötzlich auf LowCarb umgestiegen bin. Das Brot ließe sich aber tatsächlich für eine vegane Lowcarb-Ernährung verwenden... das nur am Rande.

Wie bereits erwähnt, es ist nicht sehr fancy, schmeckt aber gut und lässt sich im Gegensatz zu meinem bewährten Klassiger, dem No-Knead-Bread, innerhalb von einer knappen Stunde zubereiten.



Veganes Buchweizenbrot


Rezept:

- 500g Buchweizenmehl
- 1/2 EL Salz
- 70g Kürbiskerne
- 55g Sonnenblumenkerne
- 30g Leinsamen
- 45g Sesamsamen
- 2 tl Kokosöl
- 1Pk Backpulver

Alles mischen und gut durchkneten (lassen - bei mir arbeitete der Thermomix, es geht mit dem einfachen Handrührgerät oder den Händen aber auch). Eine Kastenform mit Backpapier auslegen, den Ofen auf 170 Grad vorheizen. Teig in die Kastenform kippen und noch schön glattstreichen - sonst sieht das Brot so aus wie bei mir oben...

Ca. 50 Min backen, dann ist es auch schon fertig.

Das Brot schmeckt gut, ist aber relativ bröselig - wem der LowCarb Gedanke nicht so wichtig ist, dem empfehle ich, 100 Gramm des Buchweizenmehls durch normales Mehl zu ersetzen.

Noch ein Brotrezept gefällig? Ich bin beim Vorbereiten dieses Artikels darauf gestoßen, dass ich auch schon ein Vollkornbrot gebacken habe.... War auch lecker...

1 Kommentar:

 

Instagram

2016 © Soulfood Giesing | Design by MiraDesigns